Art.Nr.:
Hersteller:Farca Verlag

Baragan Bukarest Banat

Erinnerungen 1950 - 1963 - Mathias J. Kandler

inkl. MwSt (7%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
sofort lieferbar

Tabs

Baragan Bukarest Banat

Erinnerungen 1950 - 1963

 

von Mathias J. Kandler

Als hätten „Die Banater Schwaben”, deren Ahnen vor mehr als zwei Hundert Jahren das Banat urbar machten, nach dem Kriegsende nicht genug Kummer und Leid getragen. 70.000 Deutsche Frauen und Männer wurden 1945 nach Russland verschleppt. Die Überlebenden kehrten nach fünf Jahren Deportation Ende 1949 wieder in ihre alte Heimat zurück. Enteignung, Aberkennung der Staatsbürgerrechte, Kerker, Terror, Willkür und Angst prägte diese Zeit nach dem Krieg in Rumänien. Im Juni 1951 erfolgte auf einem 30 km breitem Grenzstreifen entlang der rumänisch-jugoslawischen Staatsgrenze die Umsiedlung von 40.000 Bürgern, der „Regime-Gegner“, wie es offiziell hieß.
Mathias J. Kandler, der mit fünfzehn Jahren nach Russland verschleppt wurde, erlebte den zweiten Schicksalschlag. In diesem Buch, das mehr als die Zeit beschreibt, kann man die Not und das Elend der Menschen nachfühlen. Die Zeit nach der Heimkehr aus Russland bis zur Baragan-Verschleppung, den Alltag während der Verschleppung, sowie die Rückkehr ins Banat findet hautnah ihren Niederschlag.


Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.